Direkt zum Hauptbereich

Aisbildungsort: QuantanamođŸ˜«


Irgendwie bin ich dem Irrtum aufgesessen, Krankengymnastik respektive Physiotherapie hĂ€tte etwas mit Wellness zu tun. Mit sanften Streichungen, verfĂŒhrerischem Duft von Ölen und sanften Griffen in verhĂ€rtete Muskeln.

Wer das auch glaubt, dem sei gesagt: Das ist falschđŸ˜«Nach meinen letzten Erfahrungen bin ich sicher, Physiotherapeuten machen ihre Ausbildung in Quantanamo. Außerdem sind sie ganz sicher allesamt bei den Pfadfindern, denn sie finden ziel sicher jede schmerzende Stelle, sei sie auch noch so versteckt und noch so klein.Sie zwingen dich in Haltungen, von denen du nicht einmal geahnt hast, dass es sie gibt. Außerdem sind sie offensichtlich der Meinung, du hĂ€ttest keine Ahnung davon, wie man geht. Bevor du auch nur einen Fuß vor den anderen setzen darfst, hast du eine Reihe von Muskeln in Bewegung zu setzen. Als erstes wĂ€re da der Gluteus Maximus zu erwĂ€hnen, der angespannt wird, wenn du die Pobacken zusammenkneifst. Danach kippst du dein Schambein Richtung Nabel und atmest durch die Nase ein. In den Bauch, nicht nur in den Brustraum! Beim Ausatmen durch den Mund darfst du dann den ersten Schritt machen, musst allerdings unbedingt darauf achten, den Blick nach vorne zu richten, und den Oberkörper bewegungslos zu halten. Ich habe nicht einmal geahnt, was man beim Gehen alles falsch machen kann. Ich frage mich, wie es mir bisher gelungen ist, von einem Ort zum anderen zu gelangen? Zu Fuß.

Erschöpft, mit Schmerzen im Knie, darf ich mich schließlich auf die Liege niederlassen. Und endlich sieht es so aus, als wĂŒrde nun das Wellness - Programm folgen. Es sieht leider nur so aus, was folgt ist reine Folter. Der Bereich rund um die Narbe ist verhĂ€rtet und wird nun einer Prozedur unterzogen, die auch hart gesottene Bösewichte  zum sofortigen GestĂ€ndnis all ihrer SĂŒnden bringen wĂŒrde. Mit TrĂ€nen in den Augen versichere ich trotzdem, dass es auszuhalten sei, wer weiß, was dem sonst einfĂ€llt. Nach zwanzig Minuten werde ich begnadigt, darf nach Hause gehen - bis zum nĂ€chsten Mal

Ich gehe wieder hin, denn, egal, wie es sich anhört und vor allen Dingen anfĂŒhlt: Es hilft - man muss nur den grauenhaften Muskelkater ĂŒberstehen.đŸ˜«








Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eingecheckt, operiert und leicht frustriert

 Die Nacht war nicht so prickelnd und an Schlaf gar nicht zu denken. Katze Maya hat alles gegeben, mich zu beruhigen, und das sogar zeitweise geschafft. Wer nie so eine schnurrende, warme, weiche Katze erlebt hat, die sich ganz eng ankuschelt und laut schnurrt, der hat einfach was verpasst im Leben. Das letzte Mal bewusst auf die Uhr geguckt habe ich um 04.15 und um 05.00 hat mich dann der Wecker aus dem Schlaf gerissen. Hund Sam hat etwas irritiert geguckt, aber weitergeschlafen. Mein Mann war ebenfalls wach und kurz darauf fuhren wir schon auf der Autobahn. Wir haben uns vor der TĂŒr des Krankenhauses verabschiedet und ich mich aufgemacht, meine Station zu suchen. Kaum gefunden, wurde ich wieder woanders hingeschickt, weil durch coronabedingten Personalmangel alles anders sei. Wieder hieß es warten, dann wurde ein erneuter Abstrich gemacht, Blutdruck und Fieber gemessen, ich bekam das schicke OP - Held samt PapierschlĂŒppi und man teilte mir mit, dass die OP wohl gegen 10 sei. Es war z

Alles fĂŒr die Katz😡

  Also, bis heute Morgen war ich mit dem Verlauf meiner Genesung, und dem Einwachsen meiner nagelneuen HĂŒfte, eigentlich sehr zufrieden. Naja, nicht an allen Tagen, aber doch an vielen. Ich kann mittlerweile gut ohne meine KrĂŒcken laufen, endlich wieder das kochen, was mir auch schmeckt und wall-sit schaffe ich immerhin dreimal hintereinander fĂŒr eine Minute. Ich war also auf dem besten Weg zum Hochleistungssportler.đŸ€ŁđŸ€Ł Und dann kam Katze Maya😡 Den Bauch voller MĂ€use, also vermutlich pappsatt, stopfte sie mir die letzte kopflose Beute in einen Schuh, begab sich zu ihrer FutterschĂŒssel, frass sie leer, nur um kurz darauf  ihren gesamten Mageninhalt durch den ganzen Flur zu kotzen😡 Mein Mann weigerte sich rigoros, also musste ich irgendwie sehen, wie ich die Maus aus dem Schuh und die schleimige Schweinerei aus dem Flur kriege. Ohne mich zu bĂŒcken ging das nichtđŸ˜„đŸ˜„Ich habe wirklich versucht, es hĂŒftgelenkkonform zu erledigen, aber das ist mir wohl nicht so ganz gelungen. Jetzt liege

Der Krankenhaus Blues und sonstige Ärgernisse

 Hat man zwar schon mal gehört, dass es so was geben soll, aber betrifft das nicht immer nur die anderen? Eigentlich doch nur die jungen MĂŒtter, die durch ihre Hormone in ein Loch stĂŒrzen und plötzlich heulen, obwohl sie ĂŒberhaupt keinen Grund haben? Nix is! Um zu heulen muss man nicht vorher einen Kind kriegen, das geht auch ohne. Weiß ich seit heute. Fing schon schlecht an der Tag: Mir fiel mein Handy runter und was   Na ich natĂŒrlich vergessen habe, ist eine Greifzange. Habt ihr schon mal versucht, mit Hilfe von zwei langen KrĂŒcken ein schmales Handy von einem glatten Boden hochzuheben und auf ein Bett zu befördern? Ich sage euch, das dauert! Dann stellt man fest, dass es gerade mal 04.40 Uhr ist. Was, zum Geier, macht man um 04.40 Uhr in einem Krankenhaus? Hellwach, noch dazu? Versuche, noch mal einzuschlafen. Klappt nicht, die Blase drĂŒckt. Wo habe ich diese verdammten KrĂŒcken denn hingestellt? Ah, unerreichbar hinter dem schwergĂ€ngigen Nachttisch stehen sie. Nachttisch ranziehen;